Argovia Pirates vs Midland Bouncers - 03.04.2016

Der EVZ weilt in den Ferien aber die Zuger spielen weiter Eishockey. Wie sonst lässt sich eine 3:0 Niederlage der Midland Bouncers gegen die Piraten aus dem Aargau erklären.

Guten Mutes reiste man für den Saisonstart nach Tortuga, dem Homefield der Pirates.
Bei herrlichem Wetter und idealen Platzverhältnissen kämpften beide Teams um jeden Meter.
Die Offense der Pirates erreichte definitiv mehr Yards und damit leider auch mehr Spielzeit als die Zuger. Gepunktet wurde jedoch auf Grund einer sehr starken Leistung der Bouncers Defense nur durch ein sauber getretenes Fieldgoal.
Dem neu formierten Angriff der Bouncers, lediglich ein Spieler aus der letztjährigen Offense startete auf seiner Position, wurden die Lücken aus der Vorbereitung aufgezeigt.
Man konnten den Ball bewegen aber in der Red Zone des Gegners leider keine Punkte erzielen.

 

Mit Hilfe der Videoanalyse wurden die Schwachpunkte adressiert und die kommenden Trainings mit Zuversicht in Angriff genommen.

 

Am 23.04.16 reisen die Bouncers zu den Haien nach Schaffhausen. Das "Eis" sollte bis dahin definitiv geschmolzen sein.

 

We Belong!

 


 

3. Beavers Charity Bowl (Biberach D, 19.09.2015)

 

Das Aftermovie zum 3. Beavers Charity Bowl, an dem die Bouncers teilnehmen durften.
Danke an die Zuschauer, die Organisatoren und an alle, die Teil davon waren und das Sammeln
von 6000 Euro zu Gunsten der Stiftung "Kinder in Not" möglich gemacht haben.. go to gallery

 

 


 

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier (Flag Turnier 2 in Rafz, 13.06.2015)

 

Bevor es für das Flag Football Team der Midland Bouncers morgen von der Innerschweiz nach Winterthur ans 3. Turnier der laufenden Flag-Saison geht, hier noch der Spielbericht von Marcel Fehr sowie Impressionen vom Turnier 2 in Rafz:


Da aufgrund von Bauarbeiten die bisherigen Plätze in Rafz nicht mehr zur Verfügung standen, mussten die Ultimate Flag-Footballer auf andere Felder nebenan umziehen. Doch auch auf diesen – top vorbereiteten – Football-Feldern wurden die Trends des ersten Spieltages in dieser Saison bestätigt.
Bei perfektem Football-Wetter zeichnet sich langsam eine Wachablösung im schweizerischen Flag-Football ab. Oder doch nicht?
Die Finalisten der letzten sechs Jahre, die St. Gallen Vipers straucheln weiter. Nachdem sie schon an ihrem Heimturnier Probleme bekundeten, verloren sie auch am 2. Spieltag ihr Auftaktspiel gegen die Winterthur Red Lions mit 27-46 überraschend klar. Gegen die Midland Bouncers (41-19) und die Zurich Intruders (41-12) gewannen sie zwar problemlos, trotzdem stehen sie mit 3 Siegen und 3 Niederlagen nur gerade auf Rang 4 ihrer Division. Doch wenn man etwas von den Vipern der Ostschweiz weiss, dann ist es sie nie abzuschreiben. In der Regel wird das Team um QB Piotr Krasnicki im Laufe der Saison immer stärker.

 

Nix neues in der Innerschweiz – oder doch ? (Tigers @ Bouncers, 06.06.2015)

 

Nun ja, verloren haben die Bouncers wieder deutlich:

Juniors 0-31 und Aktive 14-34 … und sonst?

Da war zunächst einmal das fantastische Sommerwetter, welches die gute Laune der Beteiligten schon vor Beginn des ersten Spieles nach oben schraubte.

Mit der Aussicht auf Bratwurst und Burger nach dem Spiel war die Motivation für alle perfekt. Und das merkte man.
Die Junioren-Spielgemeinschaft Wolfpack (Pirates und Bouncers) legte los und kam nach ziemlich verkorkster 1. Halbzeit (Rückstand 0-29) langsam in Fahrt.
In der zweiten Halbzeit spielte sie wirklich mit: Die Offense kassierte zwar beim Punt-versuch einen Safety, aber das war es dann schon mit Punkten für den Gegner aus Thun.