3. Beavers Charity Bowl (Biberach D, 19.09.2015)

 

Das Aftermovie zum 3. Beavers Charity Bowl, an dem die Bouncers teilnehmen durften.
Danke an die Zuschauer, die Organisatoren und an alle, die Teil davon waren und das Sammeln
von 6000 Euro zu Gunsten der Stiftung "Kinder in Not" möglich gemacht haben.. go to gallery

 

 


 

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier (Flag Turnier 2 in Rafz, 13.06.2015)

 

Bevor es für das Flag Football Team der Midland Bouncers morgen von der Innerschweiz nach Winterthur ans 3. Turnier der laufenden Flag-Saison geht, hier noch der Spielbericht von Marcel Fehr sowie Impressionen vom Turnier 2 in Rafz:


Da aufgrund von Bauarbeiten die bisherigen Plätze in Rafz nicht mehr zur Verfügung standen, mussten die Ultimate Flag-Footballer auf andere Felder nebenan umziehen. Doch auch auf diesen – top vorbereiteten – Football-Feldern wurden die Trends des ersten Spieltages in dieser Saison bestätigt.
Bei perfektem Football-Wetter zeichnet sich langsam eine Wachablösung im schweizerischen Flag-Football ab. Oder doch nicht?
Die Finalisten der letzten sechs Jahre, die St. Gallen Vipers straucheln weiter. Nachdem sie schon an ihrem Heimturnier Probleme bekundeten, verloren sie auch am 2. Spieltag ihr Auftaktspiel gegen die Winterthur Red Lions mit 27-46 überraschend klar. Gegen die Midland Bouncers (41-19) und die Zurich Intruders (41-12) gewannen sie zwar problemlos, trotzdem stehen sie mit 3 Siegen und 3 Niederlagen nur gerade auf Rang 4 ihrer Division. Doch wenn man etwas von den Vipern der Ostschweiz weiss, dann ist es sie nie abzuschreiben. In der Regel wird das Team um QB Piotr Krasnicki im Laufe der Saison immer stärker.

 

Nix neues in der Innerschweiz – oder doch ? (Tigers @ Bouncers, 06.06.2015)

 

Nun ja, verloren haben die Bouncers wieder deutlich:

Juniors 0-31 und Aktive 14-34 … und sonst?

Da war zunächst einmal das fantastische Sommerwetter, welches die gute Laune der Beteiligten schon vor Beginn des ersten Spieles nach oben schraubte.

Mit der Aussicht auf Bratwurst und Burger nach dem Spiel war die Motivation für alle perfekt. Und das merkte man.
Die Junioren-Spielgemeinschaft Wolfpack (Pirates und Bouncers) legte los und kam nach ziemlich verkorkster 1. Halbzeit (Rückstand 0-29) langsam in Fahrt.
In der zweiten Halbzeit spielte sie wirklich mit: Die Offense kassierte zwar beim Punt-versuch einen Safety, aber das war es dann schon mit Punkten für den Gegner aus Thun.

 

Bouncers verlieren mit Anstand (LUCAF @ Bouncers, 30.05.2015)

 

Fangen wir ausnahmsweise mal hinten an …. Die Aktiven haben sich vorgenommen keine 50 Punkte

zu kassieren und aufs Scoreboard zu gelangen. Eines gelang, das andere nicht. Nach dem ersten 

Drittel war bereits abzusehen, dass dieses Spiel besser läuft als das letzte, denn nicht nur mit dem 

Spielstand von 0-0 sondern auch kämpferisch hielten die Bouncers mit. Es konnten unter anderem 

zwei 4. Versuche gestoppt werden. Im zweiten Spielabschnitt setzte sich jedoch die Klasse der Gäste 

durch und man ging mit 0-16 in die Halbzeit. Im 3. Spielviertel setzte sich die gute kämpferische 

Leistung weiter fort und Lausanne konnte „nur“ 8 Punkte dazu addieren. Im letzten Quarter kamen 

noch drei Scores dazu, wobei der letzte ein interception-return-touchdown bei auslaufender Uhr war. 

Die Gäste aus Lausanne gewinnen verdient mit 44-0 und das obwohl man von Anfang an mit dem 

Backup-Quarterback spielte. Die ingesamt 5 yards Strafe gegen Lucaf sprechen auch Bände … wir 

wünschen dem allseits fairen Team alle gute auf der weiteren Reise ….