Statuten des American Football Vereins "Midland Bouncers"


1. Name
Unter dem Namen "Midland Bouncers" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zug.


2. Zweck
Der Verein "Midland Bouncers" ist ein politisch und konfessionell neutraler Verein und dient der Förderung der Sportart American Football. Dazu bedient sich der Verein folgender Abteilungen:

  • American Football
  • Cheerleading
  • American Sports

Die Abteilungen unterstehen organisatorisch und disziplinarisch dem jeweils aktuellen und geschäftsführenden Vorstand. Die Abteilungen können eigene Führungsgremien wählen, welche dann entsprechend einen Ansprechpartner dem Gesamtvorstand benennen; Sie sind nach außen hin jedoch nicht handlungs-, rechts- und geschäftsfähig. Diese Verantwortung obliegt weiterhin dem Gesamtvorstand. Sollten die einzelnen Abteilungen kein Führungsgremium stellen (können), untersteht die Führung der jeweiligen Abteilung dem jeweils aktuellen und gewählten Vorstand.


3. Mitgliedschaft
3.1 Mitgliederkategorien
Der Verein "Midland Bouncers" kennt folgende Arten der Mitgliedschaft:
a) Aktivmitglieder Tackle, mit Stimmrecht
b) Aktivmitglieder Flag, mit Stimmrecht
c) Cheerleader, mit Stimmrecht
d) Vorstandsmitglieder, mit Stimmrecht
e) Coaches, mit Stimmrecht
f) Teammanager, mit Stimmrecht
g) Staff, ohne Stimmrecht
h) Schiedsrichter, mit Stimmrecht
i) Passivmitglieder, ohne Stimmrecht

3.2 Mitglieder
Mitglieder können natürliche Personen werden, welche sich an der Umsetzung des Vereinszwecks beteiligen oder diesen zu nutzen wissen. Mitglieder bezahlen jährlich den durch Beschluss der Generalversammlung festgesetzten Jahresbeitrag, der jeweils Ende März fällig ist. Mit der Einzahlung des Mitgliederbeitrages erklärt sich das Mitglied mit den Statuten einverstanden. Die Mitgliedschaft verlängert sich ohne Kündigung gemäss Ziff. 3.9. automatisch um ein Jahr. Mit jedem Mitglied wird ein Vertrag abgeschlossen.

3.2.1 Absenzen
Reglement für Aktivmitglieder Tackle und Flag Beteiligung an obligatorischen Aktivitäten Verletzte Spieler sind grundsätzlich nicht vom Training/ von den Spielen entschuldigt. Spieltage, Trainings und GV, sowie andere wichtige Termine sind obligatorisch.
Season/Gameday Nach Abgabe des Spielplans wird auch die Deadline für die Zu-/Absagen an den Spielen bekannt gegeben. Dies ist notwendig, damit der Coachingstab und der Vorstand die bevorstehende Saison planen kann.

An-/Abmelden
Während einer Saison hat jeder Spieler 10 "Fehleinheiten" zur Verfügung. Die Saison beginnt nach den Sommerferien (Ende August) und dauert bis Anfangs Sommerferien (Anfangs Juli). Längere Abwesenheiten wie Militärdienst, Ferien, Qualifikationsverfahren, Semesterarbeiten, Praktikum, etc. müssen ein halbes Jahr im Voraus beim Unit Coach schriftlich angemeldet werden.

Strafen
Nach 10 Fehleinheiten wird pro weiterer Fehleinheit CHF 10.- verrechnet und jeweils im Dezember, März und Juni vom betroffenen Spieler eingezogen.

Ausnahmen
Spieler welche einer Sonderregelung bedürfen, können sich schriftlich bei ihrem Unit Coach melden und begründen weshalb sie als Ausnahme in Frage kommen. Dies wird dann separat im Coachingstab geprüft.


3.3 Passivmitglieder
Passivmitglieder bezahlen jährlich den durch Beschluss der Generalversammlung festgesetzten Jahresbeitrag, der jeweils Ende März fällig ist. Mit der Einzahlung des Mitgliederbeitrages erklärt sich das Passivmitglied mit den Statuten einverstanden. Die Passivmitgliedschaft verlängert sich ohne Kündigung gemäss Ziff. 3.6. automatisch um ein Jahr.


3.4 Schiedsrichter
Schiedsrichter erfüllen die vom SAFV (Schweizerischer American Football Verband) Aufgaben als neutrale Offizielle bei sanktionierten Meisterschaftsspielen. Sie werden vom Schiedsrichterobmann eingeteilt und müssen (pro Saison) eine Mindestanzahl von 3 (drei) Spieltagen mit bis zu 6 (sechs) Spielen absolvieren. Der Verein unterhält eine nicht näher definierte Anzahl von Schiedsrichtern und erfüllt folgende Sorgfaltspflicht für diese: Die notwendigen Kurse resp. Aus- und Weiterbildungskosten gehen zu Lasten des Vereins. Ebenso stellt der Verein bei neuen Schiedsrichtern eine Grundausrüstung. Näheres regelt ein mit den jeweiligen Schiedsrichtern zu schliessender Vertrag. Die Schiedsrichter erhalten vom Verein eine Vergütung ihrer Aufwände in der Höhe von CHF 50.- pro absolviertem Spiel, maximal jedoch CHF 250.- pro Vereinsjahr und nur, wenn die oben genannte Mindestzahl der Spiele erreicht wurde.

3.5 Teammanager
Teammanager erfüllen innerhalb der Mannschaft organisatorische und administrative Aufgaben. Der Vorstand ernennt die Teammanager und definiert die Aufgabenliste. Die Teammanager verfügen über keine Zeichnungsberechtigung.

3.6 Beisitzer
Beisitzer erfüllen innerhalb des Vereins organisatorische und administrative Aufgaben. Der Vorstand ernennt die Beisitzer und definiert die Aufgabenliste. Die Beisitzer verfügen über keine Zeichnungsberechtigung. Beisitzer haben kein Stimmrecht.

3.7 Aufnahme von Mitgliedern
Die Anmeldung hat schriftlich mit dem dazu vorgesehenen Anmeldeformular zu erfolgen. Neue Mitglieder werden durch einen einfachen Mehrheitsbeschluss des Vorstands aufgenommen. Eine Ablehnung des Aufnahmegesuchs ist zu begründen.

3.8 Dauer der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlischt
durch Austritt
durch Ausschluss
durch Tod des Mitglieds
bei Auflösung des Vereins

3.9 Austritt
Der Austritt kann durch schriftliche Mitteilung oder per E-Mail an den Vorstand mit einer dreimonatigen Frist auf das Ende eines Vereinsjahres erklärt werden. Austretende Mitglieder sind verpflichtet, ausstehende Beiträge zu begleichen. Es besteht kein Anspruch auf das Vereinsvermögen oder Rückerstattung bezahlter Beiträge.

3.10 Ausschluss
Der Vorstand kann Aktivmitglieder, die gegen die Statuten, Vereinsbeschlüsse oder den Vertrag verstossen, sowie Vereinsschädigend in der Öffentlichkeit oder gegenüber Dritten auftreten, ausschliessen. Der Ausschluss wird schriftlich mitgeteilt und ist durch den Vorstand zu begründen. Gegen den Ausschluss kann innert 20 Tag seit der Mitteilung beim Präsidenten schriftlich Einsprache eingereicht werden. Die Einspracheschrift soll einen Antrag und eine Begründung enthalten. Die Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizufügen. Die ausserordentliche Generalversammlung urteilt endgültig über die Wiederaufnahme oder den Ausschluss des Mitglieds. Ausgeschlossene Mitglieder sind gehalten ausstehende Beiträge zu begleichen. Mit dem Ausschluss verfallen jegliche Ansprüche gegenüber dem Verein.

3.11 Mitgliederbeiträge
Die Mitgliederbeiträge sind jährlich per Ende März des Vereinsjahres fällig, bei Beitritt unter dem Jahr pro rata.

- Aktivmitglieder Tackle CHF 380.–
- Aktivmitglieder Tackle in Ausbildung CHF 300.–
- Aktivmitglieder Flag CHF 150.–
- Cheerleader CHF 150.–
- Vorstandsmitglieder Beitragsfrei
- Coaches Beitragsfrei
- Teammanager Beitragsfrei
- Staff Beitragsfrei
- Schiedsrichter Beitragsfrei
- Passivmitglieder CHF 100.–

Die Mitglieder bezahlen die persönliche, obligatorische Sportausrüstung selber. Nicht bezahlte, aber fällige Beiträge werden eingefordert.

Ausnahmen
Übt ein Mitglied eine Doppelfunktion aus, so werden die Mitgliederbeiträge wie folgt erhoben:
Aktivmitglieder/Cheerleader und Schiedsrichter: Mitgliederbeitrag
Aktivmitglieder/Cheerleader und Coach: Beitragsfrei
Aktivmitglieder/Cheerleader und Teammanager: Beitragsfrei
Aktivmitglieder/Cheerleader und Vorstandsmitglied: Beitragsfrei
Spieler Tackle und Spieler Flag: Mitgliederbeitrag Tackle

 


4. Gönner
Gönner können natürliche und juristische Personen werden, die sich mit dem Vereinszweck identifizieren und den Verein mit einmaligen Beträgen ab 500.– unterstützen wollen. Gönner haben kein Stimmrecht.

 


5. Sponsoren
Sponsoren können natürliche und juristische Personen werden, welche den Verein generell oder bei besonderen Aktivitäten finanziell unterstützen möchten. Gegenleistungen werden in jedem Fall mit einem Vertrag geregelt. Sponsoren haben kein Stimmrecht.

 


6. Mittel
Die Mittel des Vereins bestehen aus
Einnahmen aus Mitgliederbeiträgen
Zuwendungen der Gönner
Mittel von Sponsoren
Andere Einnahmen
Erträge aus dem Vereinsvermögen

 


7. Haftung
Für Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen

 

8. Vereinsorganisation
1) Generalversammlung (GV)
2) Vorstand
3) Rechnungsrevisoren


Die ordentliche Generalversammlung findet einmal jährlich im dritten Quartal statt. Sie wird vom Vorstand mindestens 21 Tage vorher schriftlich mit Traktandenliste einberufen und behandelt die folgenden Traktanden:

1. Begrüssung
2. Appell (Präsenzliste)
3. Wahl der Stimmenzähler
4. Protokoll der letzten GV
5. Traktandenliste
6. Jahresbericht Präsident
7. Jahresberichte (übrige)
8. Jahresrechnung
9. Revisorenbericht und Décharge des Kassiers
10. Allfällige Änderungen der Statuten
11. Festsetzung der Mitgliederbeiträge
12. Wahlen / Mutationen
13. Festsetzung des Jahresprogramms
14. Diverses

Die ordentliche Generalversammlung ist für alle Mitglieder obligatorisch. Ausnahmen vorbehalten.

 


9. Vorstand
Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

  • Präsident
  • Vize-Präsident
  • Kassier
  • Event Koordinator
  • Administration

Die Wahl der Vorstandsmitglieder durch die Generalversammlung erfolgt für eine Amtszeit von einem Jahr von Generalversammlung bis Generalversammlung. Nach Ablauf einer Amtszeit sind die Mitglieder des Vorstandes wieder wählbar.
Im Übrigen organisiert der Vorstand seine Aufgabenteilung selbst.
Dem Vorstand obliegt die Geschäftsführung des Vereins. Er ist für das Rechnungswesen des Vereins verantwortlich. Er schliesst für den Verein die erforderlichen Versicherungen ab.

 


10. Rechnungsrevision
Die Überprüfung der vom Kassier erstellten Rechnung und des Vermögensbestandes der "Midland Bouncers" erfolgt durch einen Revisor.
Der Revisor wird von der Generalversammlung auf ein Jahr gewählt und ist sofort wieder wählbar.

 


11. Zeichnungsberechtigung
Die Zeichnungsberechtigung wird vom Vorstand erteilt.

 

12. Besondere Bestimmungen
12.1. Als Kommunikations- und Korrespondenzsprache wird Deutsch verwendet.

12.2. Das Vereinsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.

12.3. Die Mitglieder sind bei der Ausübung der Vereinstätigkeit nicht durch den Verein versichert. Sie sind verpflichtet, eine eigene Kranken- bzw. Unfallversicherung abzuschliessen.

12.4 Die Auflösung des Vereins kann durch die Generalversammlung beschlossen werden, wenn eine Mehrheit von 3⁄4 der anwesenden und stimmberechtigten Mitglieder der Auflösung zustimmt. Das nach Bezahlung aller Verbindlichkeiten verbleibende Vermögen des Vereins ist nach Beschluss der Mitgliederversammlung für Zwecke der Förderung des American Football in der Schweiz zu verwenden oder zweckgebunden an eine von der GV bestimmten gemeinnützigen Organisation zu übertragen. Einzelheiten beschliesst die Mitgliederversammlung. Der Vollzug ist Aufgabe des Vorstands.

 


13. Statutenänderungen und -ergänzungen
Die ganze oder teilweise Revision dieser Statuten bedarf der Zustimmung von zwei Dritteln der an der Generalversammlung anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern. Statutenänderungen können vom Vorstand oder von den Mitgliedern vorgeschlagen werden.

 


14. Schlussbestimmungen
Die Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 26.1.2008 einstimmig angenommen
worden. Das Absenzen Reglement für Aktivmitglieder wurde per Beschluss auf der Generalversammlung am 10. September 2011 eingefügt.
Diese Statuten wurden an der Generalversammlung vom 29. Oktober 2016 einstimmig angenommen und ersetzen alle bisherigen Versionen. Nach Unterzeichnung der Statuten durch folgende Vorstandsmitglieder werden sie rechtskräftig.

Zug, den 29. Oktober 2016